Untermauerung: Strom aus Windenergie ist im Schwarzwald unwirtschaftlich

Liebe Mitstreiter gegen WKA im Schwarzwald,

bei seinem Vortrag hat Herr Trippe auf ein Diagramm das der Bundesverband Windenergie in seiner „Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur grundlegenden Reform des Erneuerbare- Energie- Gesetzes und zur Änderung weiterer Vorschriften des Energiewirtschaftsrechts“ (Link) an das Wirtschaftsministerium bezuggenommen. Mit dieser Darstellung verdeutlicht der BWE wie unwirtschaftlich Strom aus Windenergie im Schwarzwald ist.

Das Diagramm findet ihr auf den Seiten 8, 9, 10, 11 und 13. Auf der X-Achse ist die Standortqualität bzw. der %-Anteil des Referenzertrages und auf der Y-Achse der Preis in € pro MWh eingetragen. Bei 60 % sind die Gestehungskosten bei 110,7 €/MWh. Um allerdings 60% erreichen zu können ist schon eine mittlere Windgeschwindigkeit von ≥ 6 m/s erforderlich. Bei 75% ist eine mittlere Windgeschwindigkeit von ≥ 7 m/s notwendig. Für beide Größen reicht die hier vorhandene Windgeschwindigkeit nicht aus. Eine Kostendeckung wäre erst bei einem Referenzertrag von ≥ 80% erreichbar. Dazu wären 2570 Volllaststunden notwendig. Bei uns sind maximal 1250 Volllaststunden möglich.

http://www.wind-energie.de/sites/default/files/attachments/page/erneuerbare-energien-gesetz-eeg/20140312-bwe-stellungnahme-eeg-referentenentwurf.pdf

Herzliche Grüße Jochen

Runder Tisch Windkraft-Frei-olsheim

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ökonomie/Wirtschaftlichkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Ergebnis der folgenden Aufgabe eintragen: *