Regionalverband stellt überarbeitete Standortvorschläge für Windkraftgebiete vor!

In einer Sitzung am 25.02.2015 hat der Regionalverband Mittlerer Oberrhein seine überarbeiteten Planungen für Windkraftgebiete vorgestellt. Erfreulich für uns – in den
12 Vorranggebieten ist Gaggenau inklusive seiner Ortsteile, also auch Freiolsheim und Mittelberg nicht enthalten.

Auch der Wulzenkopf wurde zurückgestellt zum Schutz einer windkraftempfindlichen Vogelart, wie es im Amtsdeutsch heißt. Ebenfalls nicht enthalten sind der Mettenrain, Eichelberg,Tannschachberg, Bernstein und Hohe Wanne.

Jedoch droht uns Freiolsheimern von anderer Seite Ungemach. Zu den Vorranggebieten gehören jetzt Standorte auf den Völkersbacher Höhen – Hohlberg, Scheuerberg und Birkenschlag und der Kreuzelberg bei Schluttenbach, also die ganze Kante zur Rheinebene. Als Ersatzfläche ist der Erlenhag vorgesehen, das ist das Waldstück zwischen Freiolsheim und Völkersbach, nördlich des Verbindungswegs, damit würden WKA bis auf 1 km an die Freiolsheimer Bebauung heranrücken. Die Fläche wurde nur deshalb aus den gegenwärtigen Planungen herausgenommen, damit in Verbindung mit den o.g. Vorrangflächen „eine Überlastung der Landschaft und der angrenzenden Ortslage von Völkersbach vermieden wird“. Falls, wie abzusehen, die Völkersbacher Prüfflächen verkleinert werden, könnte der Erlenhag in die Planung aufgenommen werden.

Der RTW wird im Interesse der Freiolsheimer Bürger die Entwicklung aufmerksam verfolgen und deutlich Stellungnahme beziehen gegen Planungen im Erlenhag und dem angrenzenden Bergwald.

Weiteres entnehmen Sie bitte dem beigefügten Artikel aus der BT. Hierzu eine ergänzende Klarstellung, die zu errichtenden WKA werden eine Höhe von ca. 200 m haben.

Runder Tisch Windkraft-Frei-olsheim

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Presse, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Ergebnis der folgenden Aufgabe eintragen: *