Sternfahrt – erfolgreich

Der Landesverband der Bürgerinitiativen gegen Windkraft ( Name verkürzt angegeben ) in BaWü hatte am letzten Samstag zu einer Sternfahrt eingeladen, um seine Solidarität mit Windkraft geschädigten Bürgern zu demonstrieren.
Es ging, leider bei „Sauwetter“, zu einer der schönsten Schwarzwaldhochflächen, der Platte in St. Peter, nahe Freiburg.

Sternfahrt1
Dort stehen 9 WKA unterschiedlicher Größe, darunter auch die ganz Großen von 200 m Höhe.
Die dichteste Anlage war nur 380! m von  dem Bauernhof  von Konrad Saum entfernt.
In der Luft war ein ständiges wummerndes Rauschen der Rotoren zu hören.
Herr Saum berichtete über ständige Beschwerden  durch die Anlagen, die ihn halb wahnsinnig machen würden.
Einsprüche bei Behörden blieben erfolglos, da ja alles nach den Vorschriften genehmigt ist.
Eine Reihe kompeter Fachleute beleuchteten in Vorträgen die verschiedenen Aspekte der Energiegewinnung durch Windkraft.  Man war sich einig  über die volkswirtschaftlich, energetisch und ökologisch völlig unsinnige Politik der Energiewende. So wird sich auch die Speicherfrage in Zukunft nicht lösen lassen. Man müsste z. B. ganz BW unter Wasser setzen, um eine ausreichende Speicherkapazität zu erhalten. Wirtschaftsfachleute und Berater der Bundesregierung haben mittlerweile die sofortige Einstellung des EEG verlangt.
Sternfahrt2
Leider muss man feststellen, dass die Grünen in BW in der Regierung und in der Fläche weiter an ihrer fundamentalistischen Haltung zu Windkraftanlagen festhalten und daraus den Anspruch ableiten, gegen den Willen der Betroffenen, eine große Anzahl von Neuanlagen errichten. 

 

Bernhard Voigt

Sternfahrt3

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Presse, Ökonomie/Wirtschaftlichkeit, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Ergebnis der folgenden Aufgabe eintragen: *