Protokoll des RTW-Treffens vom 21.10.2014

Top1:
Abschluß des Artenschutzberichtes

In unserem fokusierten Gebiet wurde eine Vielzahl geschützer Arten beobachtet.
Alle Beobachtungen wurden in den folgenden Karten visualisiert:
Als Beispiel dient hier die Karte der Rotmilansichtungen:

Rotmilanmeldungen_20141018
Quelle: Google Earth
Eine wichtige Information in diesem Zusammenhang dürfte sein, dass nicht nur Bruträume, sondern auch Nahrungsbeschaffungsgebiete zu den, bezüglich Artenschutz schützenswerten, Räumen zählen.
Im Radius 1000m um einen Horst eines Rotmilans darf keine Windkraftanlage(WKA) entstehen, des Weiteren dürfen ebenso keine WKAs im Radius >1000m im Nahrungsbeschaffungsraum errichtet werden.
Unsere Beobachtungen belegen, dass die Wiesen in und um Freiolsheim herum zweifelsohne zu diesen Nahrungsbeschaffungsräumen zählen.

Top2:
Übergabe des Rechtgutachtens „Artenschutz“ an den Oberbürgermeister Hr. Florus und den Landrat Hr. Bäuerle

Das Rechtsgutachten ist derzeit in Arbeit. Es wird mit Hochdruck an einer Fertigstellung bis zum öffentlichen Stammtisch gearbeitet.

Top3:
Änderung der Naturparkverordnung Nördlicher/Mittlerer Schwarzwald

Die diesbezügliche Einspruchsfrist endete mit dem gestrigen Tag (20.10.2014).
Neben eines Einspruchs, wurden ebenfalls durch den RTW sowohl Hinweise als auch gesammeltes Material bezüglich des Artenschutzes dem Regierungspräsidium Karlsruhe zur Verfügung gestellt.

Top4:
Spenden und Finanzen

Seit der Gründung des „Runden Tisches Windkraft-Frei-olsheim“ wurden 1970,- € in Form von Spendengeldern eingenommen.
Dem entgegen stehen Ausgaben in Höhe von -1691,22 €.
Somit ergibt sich aktuell ein Überschuß von +278,78 €

Top5:
Öffentlicher Stammtisch

An einer Einladung und der Tagesordnung wird aktuell gearbeitet.
Dies wird rechtzeitig sowohl in der „Gaggenauer Woche“ als Einleger, als auch im „Lädle Wölfle“ ausgelegt.
Der Termin des öfentlichen Stammtisches wird der 12.11.2014 sein.
Beginn: 19:00 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Presse, Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Ergebnis der folgenden Aufgabe eintragen: *