Protokoll des RTW-Treffens vom 15.09.2014

Top 1:
Finanzielle Beteiligung des RTW-Freiolsheim am anwaltlichen Schreiben zur Verbesserung der Rechtsstellung bezüglich der Themen:
– Artenschutz
– Landschaftsschutz
– Gesundheit
Der RTW-Freiolsheim beteiligt sich mit 500,- € pro Schreiben (-> insgesamt 1500,- €).
Hierfür ist es sehr wichtig, daß wir genügend Spenden einsammeln, um unseren Beitrag an den Schreiben leisten zu können.
An dieser Stelle schonmal herzlichsten Dank an alle bereitwilligen Spender!

Top 2:
Änderung der Verordnung bezüglich des Naturparks/Schwarzwald.
Der RTW-Freiolsheim erhebt Einspruch gegen die geplante Gesetzesänderung beim Landratsamt und Regierungspräsidium Karlsruhe.
Der Einspruch wird muß bis spätestens 03.10.2014 in genannten Institutionen eingehen.
Bezüglich der Gesetzesänderung muß angemerkt werden:
Diese menschen- und  naturfeindliche Gesetzesänderung sollte mit möglichst wenig Aufsehen während der Ferienzeit eingeschleust werden.
Die Veröffentlichung fand am 31.07.2014 statt.
Das Einspruchschreiben von uns finden Sie hier!

Top 3:
Artenschutz: Vogelbeobachtungen auf der Gemarkung Freiolsheim:
Zunächst vielen Dank für die zahlreich eingegangenen Meldungen aus der Bevölkerung über Sichtungen von rechtlich geschützte Arten.
Als kleines Highlight sollte ein aktuell bebrüteter Habichthorst auf unserer Gemarkung erwähnt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Presse, Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Ergebnis der folgenden Aufgabe eintragen: *